Tagebuch: Zimmerei Kay Arnswald „Manche mögens Holz“

„Ältestes bewahrt mit Treue,
freundlich aufgefasstes Neue“

Johann Wolfgang von Goethe

Zimmerei Kay Arnswald


Herzlich willkommen bei „Manche mögens Holz“
aus Helbigsdorf / Wilsdruff

Gern bin ich Ihnen bei Ihrem Anliegen behilflich und freue mich auf Ihren Anruf unter
Tel.: 035209 369048 • Mobil: 0172 7936590
oder auf Ihre Nachricht.

Denk mal Holz!


Wir alle lieben diesen Baustoff und wollen uns uneingeschränkt daran erfreuen.

Mission & Tradition

Die Erhaltung historischer Bausubstanz habe ich mir zur Hauptaufgabe gemacht. Mit meinen theoretischen und praktischen Kenntnissen versuche ich, gemeinsam mit den Bauherren, die beste Möglichkeit zu finden, Altes zu erhalten und nur, wo unbedingt nötig, mit behutsamer Hand beschädigte Bauteile zu ersetzen.

Passion & Handwerk

Meine Leistung umfasst die Erstellung von Holzschutzgutachten sowie die Durchführung und Überwachung von Holzschutzarbeiten und Restaurierung beschädigter Holzbauteile. Die Errichtung von Neubauten aus Holz erfolgt in traditionell-handwerklicher Ausführung und Qualität.

Nachhaltigkeit & Ökologie

Dabei kommen selbstverständlich nur Baustoffe in Frage, die ökologisch und baubiologisch vertretbar sind.

Qualifizierung & Mitgliedschaft

Aktive Mitgliedschaften in folgenden Vereinen:
Landesverein Sächsischer Heimatschutz, Sächsischer Holzschutzverband und Verband der Restauratoren im Handwerk

Handwerk: Kay Arnswald · Zimmerei „Manche mögens Holz“

Handwerk

Restaurierung: Kay Arnswald · Zimmerei „Manche mögens Holz“

Restaurierung

Denkmalpflege: Kay Arnswald · Zimmerei „Manche mögens Holz“

Denkmalpflege

Kay Arnswald


... auf dem Holzweg.

Porträt: Kay Arnswald · Zimmerei „Manche mögens Holz“

Porträt

  • 1972 in Sachsen geboren
  • 1991-1993 Wanderjahre in Amerika
  • 1998 Gesellenbrief Zimmermann
  • 1998 Firmengründung Zimmerei
  • 2006 Sachkundiger für Holzschutz
  • 2012 Sachverständiger für Holzschutz
  • 2016 Öffentliche Bestellung und Vereidigung

Engagement

Ich betreibe eine Bauberatungsstelle für den Landesverein und berate Besitzer historischer Gebäude in Sachen Erwerb, Sanierung und Erhaltung. Neben der Arbeit organisiere ich verschiedene Veranstaltungen, wie z.B. den „Offenen Hof“ oder vermittle Traditionen an Kinder und Jugendliche im Rahmen von Schulprojekten.

Vision

Seit Jahren werden historische Baustoffe, Geräte oder Einrichtungen, ja sogar ganze Gebäude geborgen. Ziel ist es, diese eines Tages im Rahmen eines Freilichtmuseums zur Ausstellung zu bringen.